Familienstellen einmal anders:

Sich dem Stellen, was ist - es annehmen und loslassen!

Die Familie ist ein sensibles System, in der jeder seinen vorherbestimmten Platz hat. Durch verschiedene Einflüsse kann dieses System aus dem Gleichgewicht geraten und sich negativ auf die Harmonie und die Gesundheit auswirken. So muss es aber nicht bleiben!

Meine Form des Aufstellens ist eine individuelle Form des Familienaufstellens, welche um die schamanische Energiearbeit und ein sehr wirkungsvolles Coaching erweitert wurde. Die Aufstellungsarbeit, die schamanische Energiearbeit und das Coaching ergänzen sich hervorragend.

Unbewusste Verstrickungen, die durch die Aufstellungsarbeit sichtbar, spürbar und bewusst werden, können mit Hilfe der Energiearbeit effektiv gelöst und damit verändert werden.

Außerdem haben Sie währenddessen die Möglichkeit, Ihre Beziehungsmuster zu klären und Ihr Rollenverhalten zu erkennen. Dadurch verändert sich der Handlungsspielraum und neue Verhaltensweisen werden möglich. Man fühlt sich freier und unabhängiger.

Mit meinen seherischen Fähigkeiten, die ich schon als Kind hatte und die sich über die Jahre meiner Arbeit noch mehr entwickelten, bin ich nicht nur in der Lage, schwierige Beziehungen sichtbar zu machen, sondern die Probleme durch verschiedene Methoden zu lösen.

Meine Art der Aufstellung unterscheidet sich aber auch in weiteren Punkten von anderen Formen des Familienstellens. Alle Personen, die in Bezug auf ein Thema relevant sind, können aufgestellt werden, das heißt neben Familienmitgliedern auch Freunde, Arbeitskollegen, Partner, Nachbarn, Krankheiten, Gegenstände, Häuser, Produkte und Emotionen etc…

Wir werden in eine Familie hinein geboren und übernehmen von Anfang an unbewusst Muster und Themen unserer Eltern, Großeltern, Verwandten und Geschwister. Diese Themen und Muster können sich wie ein roter Faden durch unser Leben ziehen und uns in unserer Lebenskraft bremsen. Wir fahren regelrecht mit angezogener Handbremse durchs Leben. Denn auch die Personen, die scheinbar nichts mit unserem Familiensystem zu tun haben, zeigen uns unsere Themen bzw. Blockaden. Beispielsweise indem wir es immer wieder mit einem Chef zu tun haben, der uns an unseren Vater erinnert oder einer Partnerin, die genau so reagiert wie unsere Mutter …

Wenn Sie sich aus alten Verstrickungen, Rollen und Mustern befreien und Ihre Beziehungsfähigkeit verbessern wollen, dann kann meine Art der Aufstellung ein guter Weg zu mehr Lebensqualität sein.

Arbeitsweise und Ablauf

Aufgestellt wird etwas Aktuelles, also eine belastende Situation aus der Gegenwart, dass heißt nicht, das im Laufe der Aufstellung auch Situationen oder Menschen aus der Vergangenheit gehört werden.

Dazu werden Personen ausgewählt, von denen der Aufsteller annimmt, dass sie dieses Thema repräsentieren, also im Außen darstellen können. Das passiert intuitiv und ist immer richtig. Die Personen oder was auch immer aufgestellt werden soll, wird namentlich benannt und vom Aufsteller im Raum entsprechend seinem inneren Bild, also intuitiv, aufgestellt.

Danach stehen alle Repräsentanten still, fühlen sich in ihre Stellvertretung hinein und nehmen die Energie wahr. Nach ca. fünfzehn Minuten der Wahrnehmung oder besser des Einspürens können sich nicht aufgestellte Gruppenteilnehmer intuitiv dazu stellen, d.h. jeder sucht sich den Platz im Raum, an dem er das Gefühl hat, richtig zu stehen. Dabei erfährt jeder, wie alle energetisch miteinander verbunden sind, denn so unterschiedlich die Teilnehmer auch sind und die Themen scheinen - die Entscheidung, genau an diesem Familienstellen teilzunehmen ist alles andere als zufällig. Es finden immer genau die Menschen zusammen, die allein durch ihre Anwesenheit dazu beitragen, den Anderen genau das zu geben, was sie in dieser Situation brauchen und die selber auch genau das bekommen, was sie persönlich brauchen.

Wenn nun jeder seinen Platz gefunden hat, werden die Stellvertreter nacheinander befragt, wie sie sich an ihrem Platz fühlen. Es können nicht nur Fragen gestellt werden, sondern das Besondere an meiner Methode ist, dass wir das, was wir aufgestellt haben, fragen können, was es braucht, damit es ihm besser geht, eine Beziehung harmonischer wird, ein Konflikt beigelegt werden kann, ein Haus angenehmer wird oder aber auch ein Produkt erfolgreich wird. Mit meiner Methode erreiche ich direkt während der Aufstellung diesen Ausgleich zu schaffen und das zu integrieren, was jeweils gebraucht wird.

Das frappierende daran ist, dass die Person, das Lebewesen oder der Gegenstand die dafür steht, es sofort körperlich wahrnehmen wird. Danach und nach einem Moment des sich „WirkenLassens“ erfolgt bei Bedarf eine Heilreise und/oder ein Clearing, was bewirkt, dass jeder Teilnehmer seine „Rolle“ wirklich loslassen kann. Auf diese Weise kann Jeder ganz individuell sein Thema aufstellen und erfährt die Hilfe und Unterstützung der anderen Teilnehmer.

Und dann kann es sein, wenn Sie Nachhause kommen oder wieder an Ihren Arbeitsplatz gehen, dass sich die Menschen gegenüber Ihnen in positiver Art und Weise anders verhalten oder sich einfach widrige Umstände auflösen. Sie werden angenehm überrascht sein.

Für mich ist das Familienstellen erst dann beendet, wenn jeder einzelne Teilnehmer sein Thema losgelassen hat und es ihm/ihr gut geht.

Das Familienstellen beginnt um 10.00 Uhr und endet frühestens um 18.00 Uhr. Mittags gibt es kleine Snacks. Es gibt immer wieder Pausen in denen es Tee, Wasser, Kaffee und Obst gibt.

Der Energieausgleich pro Person, ob Aufsteller, Stellvertreter oder Teilnehmer in der Gruppe beträgt 150,-- €.